Warum es sich lohnt, Entspannungstechniken zu erlernen? 

 

Ihr:
…  erhöht die Qualität eurer Erholungsphasen;
…  regeneriert euch schneller;
…  schult eure Körperwahrnehmung;
…  lernt eure Gedanken über die körperliche Ebene
      (und umgekehrt) zu beeinflussen;
…  steigert euer physisches und psychisches Wohlbefinden;
…  bleibt langfristig leistungsfähig;


Als Leistungssportler überschreitet ihr regelmäßig eure Leistungsgrenzen. Dies stellt grundsätzlich kein Problem dar. Problematisch wird es erst dann, wenn Körper und Geist nicht ausreichend Zeit zur Regeneration haben.
 

Um leistungsfähig zu bleiben, solltet ihr regelmäßig euren "Tank" auffüllen. Sonst kann es ganz leicht sein, dass euch früher oder später die Luft ausgeht.



Folgende Entspannungstechniken helfen euch dabei:

 

  •  Progressive Muskelentspannung (nach Bernstein & Borkovec)
  • Atementspannungstechniken
  • Autogenem Training
  • Imaginationen
  • Meditationen


Gerne berate ich euch bei der Auswahl der für dich passenden Entspannungstechnik. Ich zeige euch, wie ihr die Techniken anwendet und in euren Alltag integrieren könnt.

Wenn ihr eure Regeneration verbessern und beschleunigen wollt, dann ruft mich jetzt an und informiert euch in einem kostenlosen Gespräch!

Telefonisch erreichst du mich sofort unter:

+43 680 / 40 30 616

 

 

 

Wolfgang Z. / Para-Agility WM Teilnehmer ´14

Für die WM 2014 haben wir gezielt an einer Vorstartroutine gearbeitet. Dabei kamen auch zwei Entspannungstechniken zur Anwendung. Was hat sich im Wettkampf für dich verändert?

"Ich war beim Start viel ruhiger, konzentrierter und verspürte keine Anzeichen von Nervo-
sität. Besonders freut mich, dass seit ich die Übungen regelmäßig anwende, ich weniger Probleme mit meinen Phantomschmerzen habe."